Follow my blog with Bloglovin

Freitag, 15. November 2013

Fertig

Die Hose habe ich bereits vorgestern fertiggenäht. Ich habe nie gedacht, dass es so einfach wird! Entweder lag es einfach an dem guten Tag oder aber an der guten Anleitung!

Ich bin einfach begeistert! Und Bella steht die Hose soo toll. Ich bin verliebt!
Eines steht fest, es ist nicht die letzte Räuberleinhose, die ich genäht habe.






Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende!

Liebste Grüße,
eure Karamella


Dienstag, 12. November 2013

Endlich, endlich, endlich!

Endlich ist mein Stoffpaket angekommen! Ich konnte es gar nicht mehr abwarten mit dem Nähen loszulegen. Das Ebook von Melanie (Feefee) liegt schon länger hier, nur der Stoff hat bisher gefehlt.

Heute habe ich schon alles zugeschnitten und die Tasche bereits am Hosenbein befestigt. Jetzt bleibt nur noch das Zusammennähen.  Aber heute nicht mehr....





Ich kann es kaum erwarten euch die fertige Hose zu präsentieren :) 

Jetzt schaue ich noch schnell hier vorbei und hole mir Inspirationen für neue Projekte!

Liebste Grüße,
eure Karamella!



Dienstag, 5. November 2013

Aufgehübschte Shirts

Endlich komme ich mal wieder dazu euch zu zeigen was ich letzte Woche gemacht habe :) Etwas Kreatives.

Erinnert ihr euch noch an meinen Fehlkauf mit dem Serviettenkleber? Damals war es ein Versehen, dass ich nach dem Kleber für Textil gegriffen habe...diesmal kaufte ich gezielt :) Und zwar Textilglitter. Ich habe in der Bastelabteilung gestöbert und diese Teilchen waren gerade heruntergesetzt. Warum also nicht?

Ich schnappte mir ein paar alte Shirts, Karton, Schere und Pinsel. Und los gings!
Seht was herausgekommen ist.





 Vorgefertigte Schablone an gewünschter Stelle platzieren.

 Glitter großzügig verteilen.

Nach dem Trocknen die zweite Farbe auftragen.


Fertig!


 

Wie findet ihr es? So kann man alte oder langweilige Shirts aufhübschen :) Und das Beste...Flecken die sich nicht rauswaschen lassen z.B. von Früchten, kann man dadurch super kaschieren!


 Liebste Grüße,
Karamella



Mittwoch, 23. Oktober 2013

Bolero...Klappe, die erste

Ich möchte euch mal zeigen, was ich diese Woche gemacht habe.

Erst einmal aber schwärme ich kurz über meine neueste Errungenschaft. Seit ein paar Tagen bin ich nämlich eine stolze Besitzerin einer Overlockmaschine. Mir macht das Nähen so viel Spaß und nach langem Überlegen habe ich mich für eine Ovi entschieden. Aufgrund vieler positiver Bewertungen sollte es dann die W6 werden. 
Was soll ich sagen...ich bin begeistert! Nie hatte ich mir vorstellen können, dass eine Ovi das Nähen noch viel viel schöner macht!
 Ich danke dem liebsten Mann der Welt, der mir diesen Wunsch erfüllt hat :)

Und nun mein erstes Nähstück. Ein warmer Bolero.
Nachdem ich meine Idee auf Papier gebracht und auch das Schnittmuster gezeichnet habe, brauchte ich nur den Stoff. Da ich nicht wusste ob größenmäßig alles passen wird oder wieder schief läuft, habe ich einfach zu einem alten Flanellstoff gegriffen. 





 Meiner Kleinen steht das Teilchen supergut. Jetzt kann ich es auch mal aus einem "anständigen" Stoff nähen...ohne Angst zu haben, dass es am Ende nicht passen wird :)
Oder ich näh was anderes, nachdem ich mir hier und hier Inspirationen geholt habe.


Liebe Grüße,
eure Karamella





Dienstag, 15. Oktober 2013

Supereinfache bunte Kekse

Ich liebe Kekse! Leider fehlt mir oft die Zeit sie zu backen. Deshalb habe ich gestern zum ersten Mal eine Backmischung für Kekse ausprobiert! Diese sind ja im Moment in jedem Supermarktregal zu finden...Backmischungen für Weihnachtsplätzchen :) Die Mischung für Vanillekipferl habe ich mir dann geschnappt.

Damit es letztendlich aber noch nicht zu weihnachtlich wird sollten da keine Kipferl  sondern einfache Kekse entstehen. Außerdem mussten sie bunt werden! (Sonst werde ich meine Farben nie verbrauchen.)

Also schnell den Teig angerührt (supereasy!) und Farbe rein. Dann meine Kekse geformt und ab in den Backofen! Seht mal was herausgekommen ist.





Da ich immer noch Cakepop-verrückt bin, habe ich auch einige Kekse auf die Sticks gesteckt. Hält! 

Ich muss sagen, von der Backmischung bin ich sehr positiv überrascht. Eigentlich sind solche Mischungen und ich keine Freunde...da läuft grundsätzlich etwas schief. Bin echt begeistert. Die schmecken nicht zu süß und sehen dazu auch noch total toll aus.
Das Beste ist ja, dass man sie nach belieben bunt machen und somit an jedes Feiermotto anpassen kann.

Ich geh mal gucken ob noch jemand gebacken hat!

Liebe Grüße,
Karamella
 

Montag, 7. Oktober 2013

Apfelrosenkuchen

Ich habe letzte Woche einen total schönen Apfelkuchen gebacken. Er war nicht nur geschmacklich sehr lecker sondern sah auch ganz schick aus.
Als ich das Kuchenbild bei Pinterest gesehen habe wollte ich ihn unbedingt nachbacken. Leider gab es dort kein Rezept, darum habe ich mich im WWW umgesehen. Ich musste feststellen, dass es, wie so oft, ganz viele unterschiedliche Rezepte für diesen einen Kuchen gab. Ich habe mich dann für dieses hier entschieden:

Zutaten für den Teig:
75 g kalte Butter
200 g Mehl
1 Msp Salz
1 Eigelb
25 g Zucker

Zutaten für den Belag:
100 g weiche Butter
75 g Zucker
2 Eier
1/2 TL Vanilleextrakt
2 EL Mehl
50 g gemahlene Mandeln
2 EL Zitronensaft
1, 2 Kg Äpfel

Zubereitung:
Die Butter in kleine Würfel schneiden und mit den übrigen Zutaten + 2 EL Wasser rasch zu einem krümeligen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mind. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Eine Tarteform mit 24 cm Durchmesser einfetten.
Den Mürbeteig ausrollen, in die Tarteform geben und nochmal in den Kühlschrank stellen.
Für die Mandelcreme die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier, Vanille Extrakt, Mehl sowie die gemahlenen Mandeln zufügen und alles verrühren.
Für die Apfelrosen eine Schüssel mit Wasser füllen und den Zitronensaft dazu geben.
Die Äpfel schälen und das Fruchtfleisch vorsichtig mit dem Sparschäler spiralförmig abschälen, so dass möglichst lange Apfelspiralen entstehen. Sofort in das Zitronenwasser geben.
Den Ofen auf 160°C Umluft / 180 °C Ober-& Unterhitze vorheizen.
Die Mandelmasse auf dem Teig verteilen. Apfelspiralen aus dem Zitronenwasser nehmen, etwas abtropfen lassen und zu Rosen formen. Dazu die Apfelspiralen eng wie eine Schnecke aufwickeln. Auf diese Art größere und kleinere Rosen erstellen, in die Tarteform auf die Mandelcreme setzen und etwas andrücken. 
Die fertige Tarte in den Ofen schieben und ca. 30-45 Minuten backen, bis die Äpfel leicht gebräunt sind.




Ich finde der Kuchen sieht einfach toll aus! Da freut man sich richtig darauf ihn zu essen :)
 Vielleicht will ihn ja jemand nachbacken? Erzählts mir...ich würde mich freuen!

Liebe Grüße,
Karamella

Dienstag, 1. Oktober 2013

Kuschelschuhe

Der Winter kommt! Da macht Häkeln doch wieder so richtig Laune. Ich habe für meine Maus ein paar Hausschuhe oder Kuschelschuhe oder wie man das auch nennen mag gehäkelt. Da blau zur Zeit unsere Lieblingsfarbe ist, sollten sie auch blau werden. Ist ja kein typische Mädchenfarbe aber der Kleinen stehts einfach so gut. Damit es dennoch nicht sehr jungenhaft wird habe ich etwas pink hineingearbeitet.

Eine Anleitung gibt es nicht wirklich. Als Bella noch ein Baby war habe ich einige Schühchen gehäkelt und gestrickt. So in etwa wusste ich also wie es geht. Nur mit der Größe musste ich etwas herumprobieren, da es ja keine winzigen Füßchen eines Neugeborenen sind.

Den Beispielschuh hatte ich aus einem Häkelbuch für Babyschuhe.


Vorne, man sieht es leidern icht wirklich, habe ich auf jeden Schuh Schneeflocken gestickt. 


Stricksocken auf Laminat ist ziemlich rutschig, das weiß ich aus eigener Erfahrung :) Um die Unfallgefahr zu verringern habe ich auf die Sohlen extra Antirutsch-Latexmasse aufgetragen. Ebenfalls in Form von Schneeflocken und kleinen Punkten :)


Im Inneren habe ich die Sohle mit Fleece ausgelegt. Somit bleiben die kleinen Füße auf jeden Fall ganz warm!

Bella hat sie zwar schon probegetragen aber nicht lange. Im Moment hat sie die Phase, in der sie alles ausziehen möchte um es sich dann wieder selbst anzuziehen...was leider noch nicht ganz so gut klappt.  Aber gefallen haben sie ihr glaube ich!

Liebste Grüße,
Karamella

PS. Damit gehts wieder zu Creadienstag und zu Meitlisache :)


Freitag, 27. September 2013

Herbstzeit ist....

Apfelzeit. Zumindest für mich. Schon seit Tagen wollte ich etwas mit Äpfeln backen. Etwas einfaches, das nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Denn mit einem Kleinkind ist die Zeit irgendwie knapp :)
Bei Facebook hatte ich mal dieses Rezept für Apfelkekse gesehen. Es klang ziemlich gut und überhaupt nicht schwer. Also schnell Papa und Schnucki für eine halbe Stunde zum Spazieren geschickt und ab in die Küche!





So einfache Kekse habe ich noch nie gemacht. Und sie schmecken soo gut!
Das Rezept möchte ich gleich mal mit Euch teilen! 

Apfelkekse

Zutaten:
200g Mehl
90g Butter
50g Zucker
2 Eier
1TL Backpulver
1 Apfel

Zubereitung:
Butter würfeln und bei Zimmertemperatur ca. 30 Min stehen lassen. Danach mit dem Mixer aufschlagen. Zucker und Eier hinzufügen, mixen.
Apfel (gewaschen & entkernt) in kleine Würfel schneiden. Mehl sieben mit Backpulver verrühren. Alles zur Butter-Eier-Masse geben und verrühren.

Ofen auf 200°C aufheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Kekse darauf verteilen. 
Backzeit beträgt ca. 20 Minuten (je nach Größe eurer Kekse).

Die Kekse sind sehr weich und schmecken nicht zu süß. Einfach perfekt!

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken :)

Liebe Grüße,
Karamella

Dienstag, 24. September 2013

Vom Kleid zur Jacke...

....oder auch nicht. 
Eigentlich hatte ich mein Ziel genau vor Augen. Eigentlich ist es auch fast so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Eigentlich. Nur eben nicht so ganz.
Als ich das Kleid in meinen Händen hielt hatte ich eine Vorstellung von einem hübschen Jäckchen für die warmen Herbsttage. 
Ich zeichnete meine Vorstellungen/Entwürfe auf und begann die Schnittteile zu machen.
Natürlich mit richtigen Maßen usw. 

Leider hab ich wohl was falsch gemacht und wie ich heute feststellen musste wurde die Jacke viel zu klein. Ich schätze sie auf Gr. 62!
 Ich merke schon, dass ich noch viel lernen muss :)
Ein Glück, dass das ein bereits "gebrauchter" Stoff war. Sonst wäre ich jetzt wohl sehr traurig...



Ich habe sehr lange überlegt was ich damit machen soll. Denn die Jacke ist ja noch lange nicht fertig. Ich denke ich bringe es zu Ende, so wie ich es mir vorgestellt habe. Und wer weiß...vielleicht findet sich ja noch irgendwo ein kleines Baby :)

Auch wenn es nicht nach Plan gelaufen ist, stelle ich es jetzt mal hier und hier ein!

Liebe Grüße,
Karamella




Donnerstag, 12. September 2013

Häkelgirlande

Am Wochenende habe ich wieder gehäkelt. Leider hatte ich nicht die Zeit es euch zu präsentieren aber besser spät als nie :)
Ich habe mal so niedliche Häkelvögelchen bei Dawanda?  gesehen und wollte unbedingt auch welche machen. Nachdem ich etwas herumprobiert habe (habe ja keine Anleitung) ist es mir tatsächlich gelungen einen Piepmatz zu häkeln.

Tja, da es ziemlich schnell ging die drei kleinen Freunde zu häkeln wollte ich dann auch Blümchen machen. Sind auch auch nicht sonderlich schwer und auch da war ich schnell fertig. Nur was macht man damit? Hatte überlegt ein Shirt für die Kleine damit zu verschönern aber irgendwie war mir nicht so danach. Darum wurde alles zu einer Girlande verarbeitet :)

 Da die buten Regentropfen schon seit längerem nicht mehr über dem Wickeltisch hängen musste ich nicht lange nach einem neuen Platz suchen.

Hier könnt ihr nun mein neuestes Werk sehen ;)








So sieht sie aus - meine erste Häkelgirlande! Hoffe euch hats gefallen.
Sollte jemand Interesse haben, dann kann ich gerne genauer zeigen wie man die Vögelchen oder Blümchen nachhäkelt.

Liebe Grüße,
Karamella






Dienstag, 3. September 2013

Noch ein Ahoibert....

...nur diesmal ist es keine Hose sondern eine Tunika.
Ich muss sagen, ich hatte zurecht Angst sie zu Nähen. Ich wusste, dass es nicht so klappen wird wie ich es mir vorgestellt hab - oder lag es einfach daran, dass ich Angst hatte? Selbsterfüllende Prophezeiung oder wie war das?

Aber ich erzähl es euch mal kurz. Nachdem ich alles zugeschnitten habe lagen die Teile hier ein paar Tage herum. Bis gestern. 
Ich fing also an und es lief alles super, sogar das Einfassen war gar nicht so schwer wie ich gedacht habe. Ich konnte es kaum glauben.

 Nachdem ich dann Vorder- und Rückenteil zusammengenäht hab schien mir das Halsloch zu klein zu sein. Vorsichtshalber wollte ich es gleich meiner Kleinen über den Kopf ziehen und es ging nicht. 

DA! Schon klappte es nicht!
Also alles wieder auftrennen und neu machen? Nee - dafür war es vorher viel zu aufwendig gewesen. Also machte ich nur das Rückteil auf und vergrößerte den Schlitz. Dadurch ist er nun so riesig! Für den Herbst wird die Tunika wohl nichts taugen! 

Dann ging es an die Ärmel, die klappten wieder super. Puh!
Nur noch die Seitennähte....und die wollten und wollten nicht klappen. Drei mal musste ich nähen! Auftrennen und wieder nähen. Das war einfach nur nervig und zeitraubend. Und es ist leider überhaupt nicht perfekt geworden. Am Ende haben die Streifen nicht mehr so zueinander gepasst wie sie sollten. Schade.
Es liegt definitiv an mir und nicht am Ebook - irgendwas mache ich wohl falsch. Nur was? Das ist ein großes Geheimnis, das ich noch lüften muss :)

Vielleicht klappt es beim zweiten mal besser. Denn an sich finde ich die Tunika supersüß!
Sogar meine Variante mit dem fast offenen Rücken find ich irgendwie cool :)



Das hier geht jetzt zu Creadienstag und weil das ein Mädchenteil ist  zu Meitlisache :) und zu Meertje!


Liebe Grüße,
Karamella






Dienstag, 20. August 2013

Pie Pops

Am Sonntag waren wir zu einer kleinen Gartenparty eingeladen. Und um nicht mit total leeren Händen da zu stehen habe ich Pie Pops gemacht. Pie Pops stecken wie Cake Pops an einemStiel, nur handelt es sich wirklich um Kuchen z.B. mit Obst. Ihr habt doch sicherlich schon vom amerikanischen Apple Pie gehört. Das ist das gleiche nur in winzig. Super süß!

Nun ja, diese habe ich gemacht. An und für sich sind sie gelungen. Nur bei der Füllung hätte ich nicht so "sparen" sollen. Ich hatte Angst, dass der Teig mir nicht kleben bleibt oder sogar einreisst. Beim nächsten mal werde ich einfach mehr darauf legen :) 

Aber jetzt seht euch mal diese kleinen Köstlichkeiten mal an!





Und auch das geht wieder an Creadienstag :) Vielleicht fühlt sich jemand inspiriert und backt auch ein paar Pie Pops!

Viele liebe Grüße,
Karamella