Follow my blog with Bloglovin

Dienstag, 30. April 2013

Unser Übergangsmützchen

Der Mai ist daaa...zumindest fast. Ist ja nur noch ein Tag und der zählt fast nicht :)

Alle Wintermützen sind schon längst im Keller verschwunden und dort sollen sie möglichst lange bleiben!
 Ich finde, dass Mädchen nie genug Mützchen haben können. Auch im Sommer nicht!
Deshalb habe ich Bella eine leichte Frühlings-/Sommermütze gehäkelt. Passend dazu gabs noch ein Bolerojäckchen für die lauen Sommerabende :)
Da ich Kontrastfarben liebe, habe ich die Farben grün und pink gewählt. Sieht wunderschön aus, wie ich finde. Aber seht doch selbst:
 








 Falls ihr häkeln könnt und so eine Mütze selbst machen möchtet dann findet ihr hier die tolle Anleitung!


Ganz liebe Grüße,
eure Karamella!

PS: Das ist mein erster Beitrag für creadienstag :)





Dienstag, 23. April 2013

Coole Pumphose

Schon lange hatte ich vor eine Pumphose für Bella zu nähen - habe mich aber nicht wirklich getraut. (Erinnerungen aus der Schulzeit lassen grüßen).

Stoff, Bündchen und Schnitt warteten schon eine Weile darauf angepackt zu werden. Am Wochenende war es endlich soweit. Nach sorgfältigem Studieren der Anleitung legte ich los und ich muss sagen, dass es nicht mal halb so schlimm war wie ich es mir vorgestellt habe :) Hauptsache nicht die Nerven verlieren und alles Schritt für Schritt erledigen.

Nun ist die Hose fertig und aus dem übriggebliebenen Stoff nähte ich noch ein passendes Beanie. Für das erste Mal ist mir beides gut gelungen - finde ich zumindest.








Sieht sie nicht toll aus in ihrer coolen Hose und dem niedlichen Beanie?
Kann es kaum erwarten etwas neues zu Nähen. Hoffentlich klappt es dann auch so gut.


Einen schönen Abend und eine gute Nacht wünsche ich euch allen!
Eure Karamella

Mittwoch, 17. April 2013

An Stiften knabbern

Sind eure Kleinen schon in dem Alter in dem sie gerne malen? Knabbern sie dabei öfter an ihren Stiften? 

Wäre es nicht toll wenn es Buntstifte geben würde, die essbar sind? Ich übe da schon mal für die Zukunft und suche immer nach tollen Ideen ;)
So fand ich auch ein klasse Rezept für diese Keksbuntstifte.

Sie sind super lecker und sehen lustig aus. Wären auch gut für den ersten Schultag, oder?







 Ich muss sagen, dass die Buntstifte so lecker sind, dasss man sich schon als Erwachsener zurückhalten muss um nicht die alles auf einmal zu vernichten ;-) 

Fest steht, dass ich die Stifte wieder machen werde!
Bella kann ja noch nicht malen - aber ich bin mir sicher, dass wenn sie es mal kann dann wird sie bestimmt auf dem einen oder anderen Buntstift herumkauen.
Freue mich jetzt schon auf die Augen meiner Kleinen wenn sie offiziell knabbern darf!


Habt ihr auch Lust die süßen Stifte zu backen? Ich gebe euch gerne das Rezept!



Liebe Grüße,
Karamella





Mittwoch, 10. April 2013

Babylegs

Habt ihr vielleicht schon mal was von Babylegs, Kinderstrümpfen ohne Fuß oder Wadenwärmern für Babys gehört? Bis zu meiner Schwangerschaft wusste ich nichts davon! Doch wie das so ist, sucht man als werdende Mama überall nach Babysachen und stößt dabei auf so Einiges. Nützliches und Unnützliches. Aber vom Unnötigen möchte ich hier nicht reden.
Ich war damals auf der Suche nach einem guten Tragerucksack und fand dabei so genannte Babylegs. 

Von Anfang an war ich begeistert! Die kleinen Beinstulpen sahen super aus. So bunt, genau das Richtige für Kinder. Angeblich passen sie dem Neugeborenen bis hin zum Schulkind. (Aber soweit sind wir noch nicht.).  Sie wachsen quasi mit. Ich bin auf jedem Fall gespannt ob sich das bewahrheitet. Schön wäre es.
Der Vorteil der Babylegs ist, dass die Kleinen immer warme Beinchen haben. Das Bäuchlein wird dabei aber nicht durch einen Bund (Strumpfhose oder Leggins) eingeengt.  Außerdem schützen sie Babys Knie beim Krabbeln oder Laufenlernen vor Kratzern und leichten Verletzungen.

Was ich mich seit längerem gefragt habe war ob ich es wohl hinkriegen würde, diese Babylegs selbst zu machen. Denn eigentlich sind es ja wirklich nur Socken ohne den unteren Fußteil. Also kaufte ich günstige Kindersocken und legte los. Unten könnt ihr mein Ergebnis begutachten!

So sahen die Söckchen (Gr. 31/33) aus:



Zuerst die Fersen und die Fußspitzen wegschneiden.



 Aus dem Zehenteil machte ich jeweils ein Bündchen.


 


Danach das Bündchen einfach an den abgeschnittenen Sockenteil (schöne Seiten zusammenlegen!) annähen. Habe da leider vergessen Bilder zu machen.


Und das "Loch", das an der Ferse entstand, zusammennähen.

Hätte ich Kniestrümpfe gekauft würde es diese Naht gar nicht geben. Aber das hatte ich leider nicht bedacht. Naja, beim nächsten Mal dann! 


Da ich von meiner bunten Regenwolke noch etwas Bastelfilz übrig hatte habe ich daraus zwei kleine Applikationen gemacht und sie an den Stulpen befestigt:


 Fertig!

Meiner Kleinen passen sie super. Ich kann es kaum erwarten ihr die Babylegs zu kurzen Hosen an zuziehen :) Sommer wir warten auf dich!



Ich finde das sieht soooo schick aus! Und diese Naht, wo ehemals der Fersenteil war, ist beim Tragen nicht zu sehen. Da hatte ich mir wirklich unnötig Sorgen gemacht. :)


So, hoffe euch hats auch gefallen! Über eure Kommentare würde ich mich freuen.

 Bye bye, 
Karamella!

Montag, 1. April 2013

Bella ist jetzt...

...kein Baby mehr. So schnell ging das erste Jahr vorbei. Ich habe das Gefühl, dass wir erst vor ein paar Wochen mit einem Baby nach Hause kamen und nun feierten wir schon den ersten Geburtstag. 
Dafür habe ich viel gebacken...


Cakepops
Schon im Februar habe ich mal testweise die Cakepops gemacht. Damals waren sie richtig gut geworden. Bei mir gelingt selten etwas zweimal gut :) Aber diesmal hatte ich wohl etwas Glück. Denn auch dieses mal waren die kleinen Stielkuchen richtig schön UND lecker geworden. Ich hatte mir extra die Candy Melts in rosa, weiss und rot besorgt. So richtig mädchenhaft. Auch die Dekoration für die Pops war eher rosa und weiss. Seht mal selbst.


        



 Das letzte mal hat das Kugelformen sehr lange gedauert. Für die Feier wollte ich mir die Arbeit etwas erleichtern und kaufte "Förmchen". Leider musste ich feststellen, dass meine von Hand gerollten Pops viel schöner ausgesehen haben. Gut die Herzchen hätte ich niemals ohne die Form schnell machen können aber es war schon sehr nervig den Teig aus der Form zu pulen ohne alles zu zerstören. Vielleicht lag es auch am Teig. Er schien mir etwas zu weich zu sein.  Irgendwann probiere ich es nochmal - aber zu einer anderen Zeit. Jetzt hatten wohl alle genug Kuchen :)



 Zusätzlich zu den Cakepops habe ich noch einen Kuchen gebacken. Schon vor Monaten habe ich mal auf Facebook diesen Regenbogenkuchen gesehen. Erstmal ging ich eigentlich davon aus, dass es Photoshop ist. Er schien mir einfach so unvorstellbar. Aber irgendwann dämmerte es auch mir, dass es wohl doch "echt" ist. 

Geburtstagstorte 
Der erste Geburtstag schien mir die perfekte Gelegenheit für eine bunte Torte zu sein. Also machte ich mich am Tag davor an die Arbeit. Es dauerte ewig! Noch NIE habe ich mich so sehr über eine Torte geärgert. Nichts wollte richtig funktionieren. Es klebte und bröselte bei jeder Schicht. Ich war drauf und dran alles in einen Mülleimer zu kippen. Es war zum Heulen. Aber dank einiger ziemlich netter und einfallsreicher Menschen habe ich es dann doch geschafft. Danke an dieser Stelle :)

Das Endergebnis wurde dann am nächsten Tag serviert. 




Eigentlich wollte ich die Torte in Fondant einwickeln. Aber dazu war ich nicht mehr in der Lage. (Unglaublich wieviel Aufwand so ein harmloser Kuchen machen kann.) Deshalb wurde die Buttercreme rosa eingefärbt und die Torte damit umhüllt.

Aber ich bin dennoch ziemlich stolz auf mich. Der Kuchen sah meiner Meinung nach schön aus und das Wichtigste: Er schmeckte sehr gut! 
Eine Überraschung und ein Hingucker war er sowieso! Wenn ich in aber nochmal mache, dann evtl. nicht mit der Buttercreme. Die war definitiv zu mächtig.


Cupcakes
Auch die wollte ich unbedingt machen. Sie waren so einfach zu machen und ich wollte sie haben. Das Topping war wieder in der mädchenfarbe - rosa. Leider habe ich es nicht mehr geschafft ein Foto zu machen, aber die weissen Cupcakes hatten eine Erdbeerfüllung.

 




Hoffe es hat allen geschmeckt - gesagt wurde es auf jeden Fall.
Vorallem die Cakepops waren der Renner :)

Jetzt muss ich mir überlegen, was ich nächstes Jahr mache. :)




Schöne Grüße,
Karamella