Follow my blog with Bloglovin

Mittwoch, 24. Juli 2013

Von der Bluse zum Kleidchen

Ich habe mal versucht meine alte Bluse in ein Kleidchen für Bella zu verwandeln. Sieht man ja immer wieder in Netz...und bevor die Sachen verstauben oder irgendwann entsorgt werden habe ich beschlossen es mal zu versuchen.

Dabei ging ich ziemlich planlos ans Werk :) Gut, irgendwo habe ich schon Schnitte für Shirts und Röcke gesehen. Zusammengesetzt könnte ja ein Kleidchen herauskommen. Dachte ich! Zugegeben, ich habe es mir einfacher vorgestellt. Vielleicht können das erfahrene Näherinnen einfach so aus dem Ärmel zaubern...ich bin noch weit davon entfernt!
Was hab ich mich geärgert als der eine Teil zu kurz, der andere zu breit war. Dabei habe ich versucht alles ordentlich zu machen. Aber wieder aufgeben wollte ich nicht. Eins meiner Kleidungsstücke fiel mir bereits zum Opfer und landete irgendwann im Müll, weil es einfach nicht gelingen wollte.

Nun ja, ich habe diesmal mein Bestes gegeben. Und das was dabei herauskam könnt ihr jetzt unten sehen.
Es ist sicherlich nicht perfekt. In meiner Vorstellung sah es natürlich viel schöner aus. Aber ich bin mir sicher, wenn ich weiter übe, werde auch ich halbwegs ansehnliche Kleidchen für meine Prinzessin nähen können.

So sah einmal die Bluse aus.


Die habe ich in vier große Teile zerschnitten, die wie gesagt überhaupt nicht zusammenpassen wollten.

Das ist das Endprodukt.


Der Vorderteil der Bluse ist nun hinten.





So sieht es aus. Bin gespannt auf eure Kommentare. 
Bis dahin stelle ich das noch schnell hier und hier rein :)

Wünsche euch einen tollen Tag heute!


Liebe Grüße,
Karamella






Dienstag, 16. Juli 2013

Eine süße Abkühlung

Wow...ist es bei euch auch so heiß? Ich finde es so toll. Irgendwie erinnern mich warme Sommertage an meine Kindheit! Schwimmbad, Eis und die Leichtigkeit.
Jetzt ist es zwar etwas anders aber immer noch toll!

Bevor ich nun vom eigentlichen Thema abweiche und von der Vergangenheit schwärme, erzähle ich euch mal was ich gemacht habe.
Schon länger wollte ich wieder backen und heute war es soweit. Um aber etwas Leichtes und Abkühlendes zu machen habe ich mir einfach etwas ausgedacht.  Keine Ahnung wie ich das überhaupt nennen soll....seht mal selbst.
Das ist Nektarinen-Quarkcreme auf Biskuit mit Glasur.


Einfachen Biskuitteig in die gewünschte Größe geschnitten und mit Papierstreifen umwickeln.

Dann die Creme hinein! Und ab in die Gefriertruhe.

Nach ca. einer Stunde war die Creme schön fest. Papier abgemacht und die Glasur drauf verteilt. Da ist der Kreativität keine Grenze gesetzt! Anschließend wieder in die Gefriertruhe oder Kühlschrank. Je nach dem wie kalt ihr es haben wollt!






Nun sind die leckeren Teilchen fertig und verzehrbereit!




Direkt aus der Gefriertruhe schmeckt es wie Eis! Lecker und schön abkühlend! Das Beste ist, dass man alles drauf machen kann was man mag. Ich wollte eigentlich eine Erdbeerecreme machen aber die hatte ich gerade nicht zur Hand. Also wurde es eine Nektarinencreme!

Habt ihr Ideen wie man das nennen könnte? :) Immer her damit.

Hoffe euch gefällt die Idee und vielleicht will es der eine oder andere nachmachen? Erzählt mir von euren Erfahrungen. Würde mich freuen!



Ich wünsche euch noch weitere wundervolle Sommertage :)
Und jetzt ab damit zum Creadienstag!



Eure Karamella!













Dienstag, 9. Juli 2013

Nähprojekt gelungen

Ich habe wieder genäht. Nur diesmal ganz ohne Anleitung.
Nachdem ich letzte Woche die Ahoibert Hose genäht habe, konnte ich es kaum erwarten wieder etwas Neues für meine Bella zu kreieren.
Es sollte auf jeden Fall sommerlich leicht sein aber auch nicht zu kompliziert zum Nähen. 

Eine Vorstellung vom zukünftigen Oberteil hatte ich bereits. Um nicht ganz planlos zu starten habe ich mir einige Onlinevideos angesehen. Vorallem der Blog von Ina (Pattydoo) hatte mir da sehr gut weitergeholfen!

Ich schnappte also die restilchen Stöffchen von letzter Woche und legte einfach mal los. Und ganz ehrlich...es war einfacher als ich gedacht habe. Vor allem das smoken. Total klasse was man mit so einem bisschen Gummifaden alles anstellen kann!



An Bella sieht das Top auch ganz süß aus! Und das Wichtigste...man kann es super easy an- und wieder ausziehen!


Die Träger bestehen übrigens aus Papas altem Shirt. Das habe ich nämlich ganz einfach in Streifen geschnitten, etwas auseinander gezogen und dann geflochten!

 
Ich bin super stolz auf mein neuestes Werk! Hoffe es gefällt euch genau so wie mir und Bella.
Jetzt gehe ich mal zu Creadienstag und schaue was die anderen Mädels bei dem tollen Wetter so gezaubert haben!

Viele sonnige Grüße,
Karamella


Mittwoch, 3. Juli 2013

Ahoi...bert!

Im Nähen bin ich (abgesehen von der Pumphose) bin ich ein blutiger Anfänger! Deshalb habe ich mich nicht zum Probenähen getraut. Was wenn es zu lange dauert? Was wenn es dann nicht gut aussieht? Was wenn es überhaupt nicht klappen will? Nun konnte ich es aber in aller Ruhe ausprobieren.
Die Rede ist von der Ahoibert Hose von Dino van Saurier! Ich finde sie sooo knuffig. 
Das Beste ist, dass man bei den Stoffen freie Hand hat. 

Das E-book lag nun da und ich tigerte um es herum.....bis gestern Abend! Da wurde der Drucker angeschmissen, Blätter geklebt, Schnitte abgepaust und Stoff geschnitten. Danach ging es los. :)
Dass es so schnell geht, hätte ich niemals erwartet! Aber ich konnte einfach nicht aufhören. Bis in die Nacht saß ich an der Maschine. Ein Glück ist meine Kleine nicht aufgewacht!

Aber nun ist die Hose fertig. Und sie ist gaanz toll!
Das Beste ist, dass man bei den Stoffen freie Hand hat.  Ich habe mich für leichte Baumwollstoffe entschieden. So kann die Hose auch bei Sommertemperaturen getragen werden ohne, dass meine Kleine schwitzen muss!

Ich kann das Ebook nur empfehlen....auch für totale Anfänger wie ich es eben bin!
Sie ist zwar nicht perfekt gelungen :) aber wenn ich mal die nächste Größe nähe, wird es sicher besser laufen!

Hier noch die Pics:



Und jetzt noch schnell zu Creadienstag! Mal gucken was die anderen Mädels so gezaubert haben.


Liebe Grüße,
eure Karamella!