Follow my blog with Bloglovin

Freitag, 27. September 2013

Herbstzeit ist....

Apfelzeit. Zumindest für mich. Schon seit Tagen wollte ich etwas mit Äpfeln backen. Etwas einfaches, das nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Denn mit einem Kleinkind ist die Zeit irgendwie knapp :)
Bei Facebook hatte ich mal dieses Rezept für Apfelkekse gesehen. Es klang ziemlich gut und überhaupt nicht schwer. Also schnell Papa und Schnucki für eine halbe Stunde zum Spazieren geschickt und ab in die Küche!





So einfache Kekse habe ich noch nie gemacht. Und sie schmecken soo gut!
Das Rezept möchte ich gleich mal mit Euch teilen! 

Apfelkekse

Zutaten:
200g Mehl
90g Butter
50g Zucker
2 Eier
1TL Backpulver
1 Apfel

Zubereitung:
Butter würfeln und bei Zimmertemperatur ca. 30 Min stehen lassen. Danach mit dem Mixer aufschlagen. Zucker und Eier hinzufügen, mixen.
Apfel (gewaschen & entkernt) in kleine Würfel schneiden. Mehl sieben mit Backpulver verrühren. Alles zur Butter-Eier-Masse geben und verrühren.

Ofen auf 200°C aufheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und kleine Kekse darauf verteilen. 
Backzeit beträgt ca. 20 Minuten (je nach Größe eurer Kekse).

Die Kekse sind sehr weich und schmecken nicht zu süß. Einfach perfekt!

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken :)

Liebe Grüße,
Karamella

Dienstag, 24. September 2013

Vom Kleid zur Jacke...

....oder auch nicht. 
Eigentlich hatte ich mein Ziel genau vor Augen. Eigentlich ist es auch fast so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Eigentlich. Nur eben nicht so ganz.
Als ich das Kleid in meinen Händen hielt hatte ich eine Vorstellung von einem hübschen Jäckchen für die warmen Herbsttage. 
Ich zeichnete meine Vorstellungen/Entwürfe auf und begann die Schnittteile zu machen.
Natürlich mit richtigen Maßen usw. 

Leider hab ich wohl was falsch gemacht und wie ich heute feststellen musste wurde die Jacke viel zu klein. Ich schätze sie auf Gr. 62!
 Ich merke schon, dass ich noch viel lernen muss :)
Ein Glück, dass das ein bereits "gebrauchter" Stoff war. Sonst wäre ich jetzt wohl sehr traurig...



Ich habe sehr lange überlegt was ich damit machen soll. Denn die Jacke ist ja noch lange nicht fertig. Ich denke ich bringe es zu Ende, so wie ich es mir vorgestellt habe. Und wer weiß...vielleicht findet sich ja noch irgendwo ein kleines Baby :)

Auch wenn es nicht nach Plan gelaufen ist, stelle ich es jetzt mal hier und hier ein!

Liebe Grüße,
Karamella




Donnerstag, 12. September 2013

Häkelgirlande

Am Wochenende habe ich wieder gehäkelt. Leider hatte ich nicht die Zeit es euch zu präsentieren aber besser spät als nie :)
Ich habe mal so niedliche Häkelvögelchen bei Dawanda?  gesehen und wollte unbedingt auch welche machen. Nachdem ich etwas herumprobiert habe (habe ja keine Anleitung) ist es mir tatsächlich gelungen einen Piepmatz zu häkeln.

Tja, da es ziemlich schnell ging die drei kleinen Freunde zu häkeln wollte ich dann auch Blümchen machen. Sind auch auch nicht sonderlich schwer und auch da war ich schnell fertig. Nur was macht man damit? Hatte überlegt ein Shirt für die Kleine damit zu verschönern aber irgendwie war mir nicht so danach. Darum wurde alles zu einer Girlande verarbeitet :)

 Da die buten Regentropfen schon seit längerem nicht mehr über dem Wickeltisch hängen musste ich nicht lange nach einem neuen Platz suchen.

Hier könnt ihr nun mein neuestes Werk sehen ;)








So sieht sie aus - meine erste Häkelgirlande! Hoffe euch hats gefallen.
Sollte jemand Interesse haben, dann kann ich gerne genauer zeigen wie man die Vögelchen oder Blümchen nachhäkelt.

Liebe Grüße,
Karamella






Dienstag, 3. September 2013

Noch ein Ahoibert....

...nur diesmal ist es keine Hose sondern eine Tunika.
Ich muss sagen, ich hatte zurecht Angst sie zu Nähen. Ich wusste, dass es nicht so klappen wird wie ich es mir vorgestellt hab - oder lag es einfach daran, dass ich Angst hatte? Selbsterfüllende Prophezeiung oder wie war das?

Aber ich erzähl es euch mal kurz. Nachdem ich alles zugeschnitten habe lagen die Teile hier ein paar Tage herum. Bis gestern. 
Ich fing also an und es lief alles super, sogar das Einfassen war gar nicht so schwer wie ich gedacht habe. Ich konnte es kaum glauben.

 Nachdem ich dann Vorder- und Rückenteil zusammengenäht hab schien mir das Halsloch zu klein zu sein. Vorsichtshalber wollte ich es gleich meiner Kleinen über den Kopf ziehen und es ging nicht. 

DA! Schon klappte es nicht!
Also alles wieder auftrennen und neu machen? Nee - dafür war es vorher viel zu aufwendig gewesen. Also machte ich nur das Rückteil auf und vergrößerte den Schlitz. Dadurch ist er nun so riesig! Für den Herbst wird die Tunika wohl nichts taugen! 

Dann ging es an die Ärmel, die klappten wieder super. Puh!
Nur noch die Seitennähte....und die wollten und wollten nicht klappen. Drei mal musste ich nähen! Auftrennen und wieder nähen. Das war einfach nur nervig und zeitraubend. Und es ist leider überhaupt nicht perfekt geworden. Am Ende haben die Streifen nicht mehr so zueinander gepasst wie sie sollten. Schade.
Es liegt definitiv an mir und nicht am Ebook - irgendwas mache ich wohl falsch. Nur was? Das ist ein großes Geheimnis, das ich noch lüften muss :)

Vielleicht klappt es beim zweiten mal besser. Denn an sich finde ich die Tunika supersüß!
Sogar meine Variante mit dem fast offenen Rücken find ich irgendwie cool :)



Das hier geht jetzt zu Creadienstag und weil das ein Mädchenteil ist  zu Meitlisache :) und zu Meertje!


Liebe Grüße,
Karamella